Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (2022)

  1. 08.11.2011,10:50Seitenläufer vs. Nabendynamo # 1

    Gast26381

    Seitenläufer vs. Nabendynamo

    Aufgegriffen aus einem Nachbar-Thread hier mal die Frage, gibt es einen triftigen Grund, einen Seitenläufer- einem hochwertigen Naben-Dynamo vorzuziehen? (abgesehen von den Kosten!)

  2. 08.11.2011,10:56Seitenläufer vs. Nabendynamo # 2

    grandsport

    Ja.

    Sollte man fürchten, der Dynamo verabschiedet sich mal, dann ist ein Seitenläufer nicht nur kostengünstiger sondern auch schneller ersetzt. Und materialfreundlicher.

    Die Reparatur eines Nabendynamos ist oft nicht ganz günstig, das Rad ist länger weg.

    Je nach Defekt kann es zudem deinen Kraftaufwand erheblich vergrößern. Du wirst keine große Lust habe, an einem sonnigen Sonntagnachmittag mit dem Ding zu fahren. Ein defekter Seitenläufer stört dagegen nicht.

    Außerdem wird angesichts der Kosten einer Reparatur seitens der Werkstatt gerne mal ein neues Laufrad ins Spiel gebracht. Das ist Materialverschwendung, wenn die Felge noch gut ist. Aber der Arbeitsaufwand rechnet sich eben nicht, den neuen Nady in die alte Felge zu bauen, falls das wegen Irreparabilität nötig sein sollte.

    Natürlich ist für einen Nady auch ein entsprechendes, also ein abschaltbares Licht nötig. Bei Umrüstung also auch eine Kostenfrage. Oder du fährst mit Dauerlicht. Je nach Qualität des Nadys gibt's da schon Kraftmehraufwand. Schlechte Nadys kosten dich auch im Nichtbetrieb Kraft.

    Aber halbwegs vernünftige Nadys sind ansonsten im funktionierenden Betrieb den Seitenläufern überlegen.

    Geändert von grandsport (08.11.2011 um 11:00 Uhr)
  3. 08.11.2011,11:02Seitenläufer vs. Nabendynamo # 3

    Gast26381

    Das sind jetzt aber eher kostenbezogene Argumente, die, wie bewusst geschrieben, bei einem hochwertigem ND doch eher selten passieren. Da gibt es bestimmt andere technische Ausfälle, die häufiger auftreten und zu einer Reparatur nötigen...
    Mich würde da viel mehr bei Dunkelheit das ständige Geräusch und die merkliche Verzögerung bei der normalen Nutzung eines Seitenläufers nerven als das der/die unwarscheinliche von Dir beschriebene Ausfall/Störung eintreten könnte.
    Geändert von Gast26381 (08.11.2011 um 11:07 Uhr)
  4. 08.11.2011,11:09Seitenläufer vs. Nabendynamo # 4

    grandsport

    Materialverschwendung
    Rad länger weg
    Höherer Arbeitsaufwand

    Das sind alles zunächst mal keine Kostenfragen, auch wenn man die in Geld umrechnen kann. Aber darum ging es mir bewusst nicht.

    Welche technischen Defekte auftreten können?
    Schlecht gefettet, schneller kaputt.

    (Video) FahrradCoach - Dynamo einstellen

    Mein SON hat sich letztens verabschiedet. Irgendeine Spule hatte sich abgewickelt, aufgewickelt, was weiß ich. Rad eine Woche weg. Dreck. Mit Seitenläufer wäre ich eine Stunde später wieder voll beleuchtet gewesen. Theoretisch. Netterweise war das Ding keine 5 Jahre alt und ich habe es kostenlos ersetzt bekommen. Das "Innenleben" wurde erneuert.

  5. 08.11.2011,11:10Seitenläufer vs. Nabendynamo # 5

    PowerTower

    Beim Seitenläufer hast du dafür das Problem, an bestimmte Reifen gebunden zu sein. Diese müssen die entsprechende Verzahnung haben, damit der Dynamo greifen kann. Damit fallen sehr viele moderne Reifen aus dem Raster.
  6. 08.11.2011,11:17Seitenläufer vs. Nabendynamo # 6

    Gast26381

    Zum Thema Ausfall bin ich der Meinung, wer viel fährt, bei einem Defekt Wert auf keine/kurze Ausfallzeiten legt und erst Recht derjenige, wer das Radfahren als Hobby ansieht, hat entweder mehr als ein Rad bzw. hat ein Paar alte/gebrauchte Ersatzlaufräder(mit oder ohne Dyn) im Keller stehen.
    Geändert von Gast26381 (08.11.2011 um 13:38 Uhr)
  7. 08.11.2011,11:28Seitenläufer vs. Nabendynamo # 7

    Gast21046

    Ganz einfach: bist du ein Schönwetter-Freizeitradler und nicht gezwungener maßen bei Dunkelheit unterwegs, reicht ein Seitenläufer. Kostet keine Kraft, sorgt für ruhigen lauf des Vorderrades und wiegt nicht viel.
    Bei einem reinen Reiserad würde ich einen guten Seitenläufer bevorzugen, es sei denn ich würde durch ein Land fahren in dem auch am Tag mit Beleuchtung gefahren werden muss.
    Wann immer regelmäßig mehr als 10 min. Licht gebraucht wird: Nady und LED Lampen.
    Gruß
    Kalle
  8. 08.11.2011,11:36Seitenläufer vs. Nabendynamo # 8

    GHX

    Meine neues Fahrad hat natürlich auch Nabendynamo und ich bereue das bis jetzt nicht.
    Irgendwann wird die Felge durchgebremst sein, bei einem neuen Laufradstz ist der Preis für einen mit Nady aber vertretbar.
    Zumindest ist es schon üblich geworden, dass die fertigen Laufradsätze auch mit Nady angeboten werden.
    Blöd wäre natürlich, wenn der Nady weniger lang lebt als die Felge ...

    Wir bereits angesprochen kommt es durch die Nadys auf jeden Fall zu mehr Materialverschwendung.

    Wirklich zurück zum Seitenläufer möchte ich wegen der guten Praxiserfahrung mit dem Nady nicht.
    Ganz so schlecht ist ein guter Seitenläufer aber nicht, ich hab da ein Exemplar mit den das Rad schon seit einer halben Ewigkeit zuverlässig läuft. Für kurze Stadtstrecken akzeptabel.

    Ich frage mich aber schon länger, ob es keine Alternative zum Seitenläufer gäbe. Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (1)
    Wenn ich beispielsweise ein Rad für die Stadt mit fester Lichtanlage ausrüsten will und nicht gleich das vordere Laufrad tauschen, dann sitze ich etwas ratlos da, wenn der Seitenläufer wegen der Reifen nicht geht.
    Rollendynamo ist zu Witterungsabhängig.
    Speichendynamos werden anscheinend nicht mehr gebaut. Ansich eine gute Idee, aber die Teile hatten wohl einen schlechten Wirkungsgrad, waren einfach billig und wenig hochwertig gebaut und fielen zu oft aus.

    Geändert von GHX (08.11.2011 um 11:43 Uhr)
  9. 08.11.2011,11:43Seitenläufer vs. Nabendynamo # 9

    Gast14714

    Ja.
    Nein.
    Ja!
    Nein!
    Doch!
    OHHH!
    Ok, Funes-Modus aus, nu mal im Ernst Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (2)

    Das größte Argument für Nabendynamos ist ein Sicherheitsaspekt, daß der bei Kälte oder Nässe nicht durchrutschen kann. Dagegen ist schwer anzustinken. Alles was man da als triftigen Grund anders sieht, sind entweder individuelle Vorlieben oder seltene Einzelschicksale. Außer der Kostenfrage natürlich Das meiste davon kann man kontern:

    - "ausgeschaltet schwergängig": bei höheren Geschwindigkeiten und eher bei Billigdynamos. Solche Modelle kann man meiden, es gibt auch mechanisch auskuppelbare ohne Leerlaufverluste. Abgesehen davon werden die wirklich überschätzt.

    - "Reparatur aufwändiger": stimmt. Andererseits fallen Seitenläufer bedeutend häufiger aus. Vor allem bei Schnellfahrern ausgeschlagene Gleitlager, verschlissene Laufrollen, ausgelutschte Andruckfedern. Wirkliche Defekte bei Nabendynamos, wie die abgewickelte Spule beim SON hier, sind absolut selten und nicht repräsentativ. In der Gesamtheit fährt man mit Nabendynamos sorgenfreier.

    - "Laufradwechsel leichter möglich". stimmt zum Teil. Aber wer macht das schon? Meist doch Sportfahrer - siehe oben. Oder Ganzjahresfahrer, die im Winter andere Reifen fahren. Die werden sich dann über durchrutschende Seitenläufer freuen...

    Einzig triftiger Grund für mich: die Optik, wenn man ein älteres Fahrrad möglichst original erhalten will. Da kann man einen zeitgemäßen Dynamo nehmen; für klassisches Aussehen einen Nordlicht oder bei nicht ganz so alten Rädern einen Axa HR Traction.

    PS

    Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (3) Zitat von grandsport

    Außerdem wird angesichts der Kosten einer Reparatur seitens der Werkstatt gerne mal ein neues Laufrad ins Spiel gebracht. Das ist Materialverschwendung, wenn die Felge noch gut ist.

    Nicht wirklich. Da wandert ja nix auf den Müll, sondern wird als Schrott wiederverwendet. Mir widerstrebt es zwar auch, brauchbares Material nicht weiter zu nutzen, aber das ist hier oft einfach nicht wirtschaftlich.
    (Video) Fahrradlicht einfach selbst reparieren
    Geändert von Gast14714 (08.11.2011 um 12:17 Uhr)
  10. 08.11.2011,11:45Seitenläufer vs. Nabendynamo # 10

    grandsport

    Zum Thema Ausfall bin ich der Meinung, wer viel fährt und erst Recht derjenige, wer das Radfahren als Hobby ansieht, hat entweder mehr als ein Rad bzw. hat ein Paar Ersatzlaufräder(mit oder ohne Dyn) im Keller stehen.

    Was ist denn das für ein Quatsch?
    Wie kommst du auf so etwas?
    Schwimmt der Hobbyradler und Vielfahrer automatisch im Geld, dass er sich ein solches Ersatzteillager zulegen kann?
    Interessante Perspektive.

    Ich jedenfalls habe ein Rad.

    Das zweite Rad ist ein RR und für den Alltagsgebrauch ziemlich untauglich.

  11. 08.11.2011,12:05Seitenläufer vs. Nabendynamo # 11

    gorillagela

    Ich habe Anfang 2009 mein Laufrad bei Rose zur Reparatur gegeben, weil sich ein beginnender Lagerschaden abzeichnete. Weil ich bei denen in der biketown stand, haben die mir im Austausch für das zu reparierende Laufrad ein anderes Laufrad mit Nabendynamo mitgegeben. Als die mir mein altes Laufrad zurückgeschickt haben, habe ich denen auch das Leihlaufrad zurückgeschickt. Ausfall an Fahrtzeit: praktisch keine; Rose hat ein bißchen Porto bezahlt, ich nicht, weil es eine Retoure war.
    Nachdem ich jetzt vier Jahre mit Nady gefahren bin, finde ich keinen Grund für einen Seitenläufer.

    Doch einen: Dominik zieht mit Vorliebe sein Vorderrad hoch, um auf dem Hinterrad zu fahren. Da ich mir vorstelle, dass den "Rückfall" ein Nady nicht lange aushält, hat er als einziger noch einen Seitenläufer.

  12. 08.11.2011,12:10Seitenläufer vs. Nabendynamo # 12

    DarkSoul

    Einen Seitenläufer tauscht man auch nicht mal in 5 Minuten aus, solche Argumente für einen Seiteläufer sind an den Haaren herbeigezogen. Im Fall der Fälle geht der Seitenläufer unterwegs kaputt und man kann dann heim schieben, was viele dann aber auch nicht machen und lieber ohne Licht fahren. Daheim angekommen liegt natürlich kein Ersatz Seitenläufer in der Schublade, wieso auch? Der verbaute hat doch gut funktioniert... und somit muss man erst mal einen bestellen und der muss geliefert werden, dauert dann gut 2 bis 3 Tage minimum.

    Wenn was kaputt geht dann hat man nun mal Ausfallzeiten, egal was man verbaut hat.

    (Video) How to: Umrüstung auf Nabendynamo
  13. 08.11.2011,12:10Seitenläufer vs. Nabendynamo # 13

    Gast14714

    Für den Fall, daß tatsächlich mal ein Laufrad mit Nabendynamo länger zur Reparatur weg ist, würde ich einfach Batterielichter nutzen. RR-oder MTB Fahrer haben die meist eh, ansonsten kauft man sich schnell was preiswertes. Wenn man kein altes VR rumstehen hat, den Händler nach einem gebrauchten Ersatzrad leihweise fragen.

    Im übrigen, bei einem Defekt am Hinterrad hätte man ja das gleiche Problem auf sein Rad verzichten zu müssen.

    Edit sagt, hat sich überschnitten.

    Geändert von Gast14714 (08.11.2011 um 12:12 Uhr)
  14. 08.11.2011,12:32Seitenläufer vs. Nabendynamo # 14

    Koriander

    Wer sich für die Idee mit den größeren Laufrollen am Seitenläufer und dem Laufen auf der Felge näher beschäftigen mag, schaut hier: http://www.velomobilforum.de/forum/s...äufer-(Dymotec) Längere Erfahrung damit hat zB der User mbi03, der im Zweifel sicher auch weitere Auskünfte gibt.

    Grüße, Christiane

  15. 08.11.2011,12:40Seitenläufer vs. Nabendynamo # 15

    Gast14714

    Gibt es nicht inzwischen auch Nabendynamos mit Steckachse, die man für solche Velomobile nutzen könnte? (sorry, wofür ich keinen Eigenbedarf habe, verfolge ich Entwicklungen nur nebenher). Oder an einen ND mit Scheibenbremsaufnahme ein kleines Kettenblatt anflanschen und mit Zwischenübersetzung in die Antriebskette einschleifen?
  16. 08.11.2011,12:55Seitenläufer vs. Nabendynamo # 16

    rolinux

    Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (5) Zitat von SilkFan

    Zum Thema Ausfall bin ich der Meinung, wer viel fährt und erst Recht derjenige, wer das Radfahren als Hobby ansieht, hat entweder mehr als ein Rad bzw. hat ein Paar Ersatzlaufräder(mit oder ohne Dyn) im Keller stehen.

    Echt?
    Ich bin Vielfahrer (nur Eis und Schnee halten mich davon ab, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren) und habe keinen Dukatenscheißer zu Hause stehen, damit ich mir für mich 5 Räder kaufen oder ein Lager an Ersatzlaufrädern zulegen kann. Abgesehen vom Platz.
    Ich habe zwar 5 Räder zu Hause stehen, aber das liegt an den 5 Familienmitgliedern, die diese Räder nutzen.
    Mein Ersatzteillager beschränkt sich nennenswert auf ein bis zwei Schläuche und ein bis zwei Bremsklotz-Sätze für die V-Brakes.

    Aber zum Thema:
    Ich habe dieses Frühjahr beide Laufräder erneuert und dabei gleich auf NaDy umgestellt. Ist 'ne feine Sache. Wenn man dann auch noch einen Scheinwerfer mit Dämmerungsschalter einbaut, braucht man sich nie wieder darum zu kümmern, wann man das Licht anschalten muss.
    Der NaDy ist unabhängig von den Straßenverhältnissen, leise, hat keinen spürbaren Widerstand. Selbst ein Seitenläufer hat einen spürbaren Widerstand.
    Natürlich ist die Anschaffung teurer, und was ich im Fall eines Defektes mache, weiß ich auch noch nicht. Ich hoffe ja mal, dass das nicht so schnell passiert, ist schließlich von Rose... Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (7) Und in 3 Jahren hat das Rad das 10jähirge, was mich dann vermutlich eh zum Nachdenken über eine Neuanschaffung anregen wird...

    (Video) Nabendynamo - Funktionsweise und Anwendung eines Fahrraddynamos Tipps und Tricks biker Anleitung

  17. 08.11.2011,13:04Seitenläufer vs. Nabendynamo # 17

    grandsport

    DarkSoul, wie lange brauchst du denn, um einen Seitenläufer zu demontieren, den neuen zu montieren und die abgezogenen Kabel wieder einzustecken? lass es eine Viertelstunde sein. Im Vergleich zum Zeitaufwand für eine Nady-Reperatur ist das immer noch sehr gering.

    Was den Ausfall angeht, bin ich bei einer Werkstatt, die einem ein ordentliches Leihrad kostenlos zur Verfügung stellt. Ich musste also letztens auch nicht groß aufs Radeln verzichten. Die Tatsache, dass sich die Reparaturzeit so überbrücken lässt, ändert aber nichts daran, dass die Reparatur länger dauert als der Neueinbau eines Seitenläufers.

    Ich hätte mir mit Stecklichtern auch irgendwie zu helfen gewusst, aber etwas Adäquates habe ich nicht. Lediglich verkehrsrechtlich Ausreichendes. Damit muss ich aber andere Strecken fahren und die auch langsamer. (War beim zur Verfügung gestellten Leihrad auch so.)

    Im akuten Fall des Ausfalls ist es natürlich egal, ob du mit Seitenläufer unterwegs bist oder mit Nady. Es bleibt immer dreckig dunkel.
    Aber mit einem defekten Seitenläufer lässt es sich tagsüber trotzdem beeinträchtigungfsfrei radeln, mit einem defekten Nady noch lange nicht.

    Die Frage ist auch nicht, OB ich Ausfallzeiten habe, sondern wie lange.

  18. 08.11.2011,13:07Seitenläufer vs. Nabendynamo # 18

    Koriander

    Off Topic:

    Seitenläufer vs. Nabendynamo - Fahrrad: Radforum.de (8) Zitat von Salamander

    Gibt es nicht inzwischen auch Nabendynamos mit Steckachse, die man für solche Velomobile nutzen könnte? (sorry, wofür ich keinen Eigenbedarf habe, verfolge ich Entwicklungen nur nebenher). Oder an einen ND mit Scheibenbremsaufnahme ein kleines Kettenblatt anflanschen und mit Zwischenübersetzung in die Antriebskette einschleifen?

    Hallo Salamander, ich selbst habe am Liegerad einen Nady und am Velomobil eine reine Akkulösung.

    Die Seitenläuferlösung ist in der Tat besonders interessant für Leute mit einseitig aufgehängten Rädern (zB Trikes), für die es nur jeweils Spezialausführungen des SON gäbe (teure Spezialserien).

    Mein Velomobil hat jedoch Trommelbremsen, und da läßt sich nichts mit Nady kombinieren.

    Grüße, Christiane

  19. 08.11.2011,13:13Seitenläufer vs. Nabendynamo # 19

    Talstrampler

    Pro Seitenläufer

    An meinem neuen Rad habe ich auch einen Nady, und bin begeistert davon. Jedoch habe ich mich bei meinem alten Fahrrad beim Dynamotausch für einen Seitenläufer entschieden. Der Nady ist zum Nachrüsten an einem alten Fahrrad eifach zu teuer. Wenn man sich nicht die Mühe mit selber Einspeichen machen will oder kann, ist man schnell 80 - 100€ los für ein neues Vorderrad, während man für 20 -25€ schon einen sehr guten Seitenläufer bekommt, der auch bei nassem Reifen nicht durchrutscht. Bei entsprechendem Reibrad kann ein Seitenläufer auch noch bei Schneematsch funktionieren (Bsp.: AXA Power Traction).
  20. 08.11.2011,13:23Seitenläufer vs. Nabendynamo # 20

    Gast14714

    Das mag ja für Dich ärgerlich gewesen sein @GS, aber das ist doch genausowenig ein Argument wie der kettenrauchende Oppa der 90 geworden ist. Wirklich defekte ND sind die absolute Ausnahme. Und dann führt nicht jeder Defekt zu einem schwergängigen Laufrad oder gar Totalausfall. Mit einem Wicklungsschluß hast Du zwar kein Licht, kannst aber fahren wie vorher. Und eingelaufene Konen, wie bei Shimanos häufig, sind zwar ärgerlich aber damit kann man auch noch fahren. Viele bemerken das noch nichtmal, zumal bei der Polfühligkeit. Selbst bei normalen Vorderrädern fahren viele glücklich mit knurpseligen Lagern durch die Gegend.

    Der Einwand von DarkSoul mit den Beschaffungszeiten für einen neuen Seitenläufer ist auch nicht von der Hand zu weisen. Im übrigen, Du hast zwar eine Woche warten müssen, hast aber aus Kulanz (oder ist bei SON die Grantie so lange?) einen praktisch neuwertig reparierten ND zurück bekommen. Bei einem anderen Hersteller wäre das schneller gegangen, im Idealfall hättest Du am selben Tag ein neues Laufrad drin gehabt - gegen Bares natürlich. Das miss man auch berücksichtigen.

    (Video) Nabendynamo richtig anschließen Stecker zusammenbauen

FAQs

Wie viel Watt leistet ein Nabendynamo? ›

Alle Dynamos haben eine Nennspannung von 6 Volt (Wechselspannung) und eine Nennleistung von 1,5 bzw. 3 Watt.

Wie viel Volt hat ein Nabendynamo? ›

Ein Nabendynamo vom Hersteller SON liefert 6 Volt und 3 Watt. Diese Werte werden bereits (je nach Größe des Laufrades) schon bei mäßiger Geschwindigkeit erreicht.

Was macht ein Nabendynamo? ›

Ein Nabendynamo funktioniert wie ein Wechselstromgenerator. Durch die Drehbewegung des Fahrrads wandelt sich die mechanische Leistung in elektrischen Strom um. Innerhalb der Nabe sorgt ein elektrisches Magnetfeld dafür, dass Strom erzeugt wird.

Kann man ein Nabendynamo nachrüsten? ›

Eine moderne und sehr beliebte Form der Lichtgewinnung am Fahrrad ist die Verwendung eines Nabendynamos. Diesen können Sie auch an Ihrem alten Bike nachrüsten, so dass es nicht notwendig ist ein komplett neues Fahrrad zu kaufen.

Wie stark bremst ein Nabendynamo? ›

tabellarische Zusammenfassung vorhandener Testergebnisse
WirkungsgradLeerlaufverluste
SON 2860%1,3 W
SON delux65%1,3 W
SRAM D355%4,4 W
SRAM D760%4,1 W
7 more rows
13 Nov 2012

Kann ein Nabendynamo kaputt gehen? ›

Zu den üblichen Schäden bei Nabendynamos zählen Korrosion im Innenraum durch Wassereintritt/Kondenswasser, Lagerschäden sowie Spiel zwischen Spulenkörper und Achse. Meist weisen Fehlfunktionen, Geräusche unter Last oder eine Schwergängigkeit auf Verschleiß oder Beschädigung hin.

Welcher Shimano Nabendynamo ist der beste? ›

Nabendynamos: Welche Produkte sind am besten?
  • Platz 1: Shimano Nexus DH-C3000-3N (36, silver)
  • Platz 2: Shimano DH-3D32 36 (schwarz)
  • Platz 3: Shimano Alivio DH-T4050 (32, black)
  • Platz 4: Shutter Precision PV-8 32 (black)
  • ...

Welche Vorteile bietet ein moderner Nabendynamo im Gegensatz zum klassischen Fahrraddynamo? ›

Vorteile Nabendynamo
  • sehr hoher Wirkungsgrad.
  • Der Dynamo in der Nabe ist komplett witterungsunabhängig, da er von äußeren Einflüssen wie Nässe, Matsch und Schnee geschützt ist. ...
  • sehr wartungsarm, hohe Zuverlässigkeit und wenig reparaturanfällig.
  • extrem geringer Bremsverlust. ...
  • Sehr geräuscharm.
15 Aug 2016

Wie kann man ein Nabendynamo testen? ›

Vorderrad anheben und mit Schwung drehen. Wenn es nach einem Punkt funktioniert, ist der Fehler gefunden. Fall nicht, arbeiten Sie die nächsten Punkte ab. beim Hinweis "Funktionskontrolle" drehen Sie am Vorderrad, damit der Nabendynamo Strom produziert.

Wie schaltet man ein Nabendynamo ein? ›

Ein Frontscheinwerfer für Nabendynamos hat immer einen Ein/Aus-Schalter direkt an der Lampe. Dieser ist in der Regel mit dem Rücklicht gekoppelt. Wenn Sie also die Frontlampe einschalten, schaltet sich auch immer die Rückleuchte ein.

Wie viel Strom erzeugt ein Fahrraddynamo? ›

Durch Rotationsenergie entsteht elektrische Spannung. Der Stromfluss wird über Drähte zu den Beleuchtungsmitteln geleitet. Bei normaler Geschwindigkeit beträgt die Spannung in einem Fahrraddynamo etwa sechs Volt, die elektrische Leistung ungefähr drei Watt.

Wie funktioniert das Licht bei Fahrrädern ohne Dynamo? ›

Die Fahrradlichter sind innovativ, weil sie ganz ohne Batterien und Dynamo leuchten können. Stattdessen macht sich der Erfinder ein physikalisches Phänomen zunutze: Wirbelstrominduktion. In dem Licht sind ein Magnet und eine Kupferdrahtspule verbaut. Diese rotieren dank der Fahrradfelge und erzeugen dann Magnetfelder.

Wie viel Watt erzeugt ein Dynamo? ›

Sie beträgt bei einem Fahrraddynamo bei normaler Fahrt etwa 6 V, die elektrische Leistung einige Watt. Das ist ausreichend, um den Scheinwerfer (meist Glühlampe mit 2,4 Watt Leistung) und Rücklicht (ca. 1,5 W) mit elektrischer Energie zu versorgen.

Welche Leistung hat ein Fahrraddynamo? ›

Bei normaler Geschwindigkeit beträgt die Spannung in einem Fahrraddynamo etwa sechs Volt, die elektrische Leistung ungefähr drei Watt. Das reicht aus, um Scheinwerfer und Rücklicht zum Leuchten zu bringen.

Videos

1. Es werde Licht - Was du alles über Fahrradbeleuchtung wissen musst
(Bikes.de-TV)
2. Was ist ein Trekkingrad? - vit:bikesTV [002]
(vit:bikes)
3. shifter cable installation 3 speed hub SRAM Spectro T3 Sachs Torpedo 3 speed
(nlz)
4. Welcher Reifen für welche Fahrradart? - vit:bikesTV
(vit:bikes)
5. Hinterrad ausbauen Hollandrad Laufrad wechseln Nabenschaltung Sachs Spectro P5 Gazelle Anleitung
(Pduesp On YouTube)

Top Articles

You might also like

Latest Posts

Article information

Author: Cheryll Lueilwitz

Last Updated: 09/07/2022

Views: 6264

Rating: 4.3 / 5 (54 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Cheryll Lueilwitz

Birthday: 1997-12-23

Address: 4653 O'Kon Hill, Lake Juanstad, AR 65469

Phone: +494124489301

Job: Marketing Representative

Hobby: Reading, Ice skating, Foraging, BASE jumping, Hiking, Skateboarding, Kayaking

Introduction: My name is Cheryll Lueilwitz, I am a sparkling, clean, super, lucky, joyous, outstanding, lucky person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.